100 Bitcoin in Euro

Im Jahr 2011 war 1 Bitcoin etwa 11 Pfund wert. Heute liegt der Wert bei etwa 350 Pfund pro Coin. Das bedeutet, dass der Wert eines einzelnen Bitcoins seit April 2011 um das 23-fache gestiegen ist. Wusstest du, dass du mit Bitcoin Immobilien kaufen kannst? Oder dass du mit Bitcoin sogar deinen Lebensunterhalt verdienen kannst? Es ist möglich. 2011 ging Mt Gox an den Start und war damals der größte Bitcoin-Tauschmarkt der Welt. Sie war auch die erste Bitcoin-Börse, die 2011 ein Gebührensystem einführte. Seitdem hat sich das Konzept einer Bitcoin-Börse nicht verändert und die Branche hat mit dem steigenden Wert der digitalen Währung Schritt gehalten.

>

Der Wert eines Bitcoins ist aufgrund seines begrenzten Angebots und seiner zunehmenden Beliebtheit gestiegen. Beide Faktoren haben dazu beigetragen, dass die Popularität um ein Vielfaches gestiegen ist. Tatsächlich wird erwartet, dass der Wert von Bitcoin allein im Jahr 2022 um den Faktor 100 steigen wird.

>

Der Aufstieg von Bitcoin

Bitcoin stieg von einem Wert von 11 £ pro Coin im Jahr 2011 auf einen Höchststand von 19.000 £ Anfang 2022. Seitdem ist er wieder auf 16.000 Pfund gefallen, was immer noch deutlich mehr ist als 2011. Derzeit ist er eine der beliebtesten und meistgehandelten Kryptowährungen mit einem Marktwert von rund 147 Milliarden Pfund.

Bitcoin erlebte einen seiner größten Wertzuwächse im Januar 2022, was auch im Mai und Juni 2021 der Fall war. Zwischen Januar und Juni 2021 stieg der Wert eines einzelnen Bitcoins um das 24-fache und erreichte einen Höchststand von 18.000 £ pro Coin. Dies war vor allem auf das gesteigerte Interesse der Anleger an der Kryptowährung und die erhöhte Nachfrage von Kleinanlegern und institutionellen Investoren zurückzuführen, die Bitcoin erwerben wollten. Infolgedessen sah sich Bitcoin im Mai und Juni 2021 einer verstärkten Konkurrenz durch andere Kryptowährungen ausgesetzt, was es für Privatanleger und institutionelle Investoren schwieriger machte, in den Markt einzusteigen.

Warum sind Privatanleger und institutionelle Investoren an Bitcoin interessiert?

Generell sind Investoren auf der Suche nach einem sicheren Hafen für ihre Krypto-Assets. Das liegt daran, dass der Preis von Kryptowährungen in den letzten Jahren dramatisch gesunken ist, was viele traditionelle Anlagen unerwünscht gemacht hat. Im Fall von Bitcoin zum Beispiel fiel der Wert von einem Höchststand von 19.000 Pfund pro Coin im Januar 2022 auf 16.000 Pfund pro Coin im Juni 2022, was einem Rückgang von 70 % gegenüber seinem Höchststand entspricht. Ähnlich verhält es sich mit den anderen Kryptowährungen, die wir unten aufgelistet haben.

Der Grund für den starken Wertverfall von Bitcoin liegt vor allem in zwei Faktoren. Der erste ist, dass ein großer Teil des Gesamtwerts der Kryptowährung auf Spekulationen zurückzuführen ist. Das bedeutet, dass der Preis größtenteils von der Einschätzung der Öffentlichkeit bestimmt wird, ob Bitcoin in Zukunft wertvoll bleiben wird oder nicht. Der zweite Faktor ist der zunehmende Wettbewerb im Bereich der digitalen Währungen, der es Einzelhändlern und Institutionen erschwert, einen Platz auf dem Markt zu finden. Während also die breite Öffentlichkeit daran interessiert ist, in den Kryptowährungsmarkt einzusteigen, sehen sich die etablierten Unternehmen, die in den Markt einsteigen wollen, einem verstärkten Wettbewerb gegenüber. Dennoch kann der Wert von Bitcoin und anderen Kryptowährungen immer noch stark schwanken, daher sollten sich erfahrene Investoren die Zeit nehmen, sich zu informieren, bevor sie einsteigen.

Die etablierten Unternehmen, die von Bitcoin profitieren können

In den letzten Jahren ist die Zahl der Unternehmen, die von Bitcoins dezentraler Natur und dem Fehlen einer zentralen Autorität profitieren, gestiegen. Auch die Akzeptanz der Kryptowährung in der Industrie hat zugenommen. Hier sind nur einige der bekanntesten Marken und Organisationen, die Bitcoin nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert