15000 Bitcoins in Euro

Der Wert von Bitcoin ist in den letzten Jahren in die Höhe geschnellt. Noch vor ein paar Jahren war ein Bitcoin etwa 7 Euro wert; heute ist er etwa 1500 Euro wert. Das ist ein Anstieg von mehr als 1000%. Wenn du darüber nachgedacht hast, in Bitcoin zu investieren, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür. Bevor wir uns damit beschäftigen, wie du mit Bitcoin eine Menge Geld verdienen kannst, werfen wir einen kurzen Blick darauf, warum diese digitale Währung so wertvoll ist.

Die Nachfrage nach Bitcoin wird weiter wachsen

In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Bitcoin dramatisch gestiegen. Es ist bereits bekannt, dass viele Menschen in Bitcoin investieren wollen, und viele sehen ihn als sichere Währung in turbulenten Zeiten auf dem Aktienmarkt. Der Bitcoin-Preis ist allein in den letzten 12 Monaten um mehr als 300 % gestiegen. Wenn du den Bitcoin-Kurs verfolgst, weißt du, dass er in den letzten Jahren mehrere parabolische Bewegungen durchlaufen hat.

Es gibt eine neue Generation von Bitcoin-Nutzern

Auch die Art und Weise, wie Menschen Bitcoin nutzen, ändert sich. Früher wurde Bitcoin vor allem für Online-Transaktionen verwendet – entweder um Dinge mit Bitcoin zu kaufen oder um sie als Zahlungsmittel zu versenden. Im letzten Jahr hat sich die Verwendung von Bitcoin für Einkäufe im echten Leben deutlich verändert. Mit digitalen Geldbörsen wie Ledger oder Spendbitcoins kannst du jetzt tatsächlich Dinge mit Bitcoin kaufen. Sogar große Einzelhändler wie Amazon und Starbucks akzeptieren jetzt Bitcoin als Zahlungsmittel.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass der Bitcoin auf dem Vormarsch ist – sowohl im Preis als auch in der Beliebtheit – und es ist erwähnenswert, dass all dies nach mehreren Jahren des stetigen Rückgangs geschah. Was die Popularität angeht, so gab es im August 2018 rund 140 Millionen monatlich aktive Nutzer/innen auf TikTok, der weltweit beliebtesten Social-Media-Plattform. Und im dritten Quartal 2018 lag die Gesamtzahl der monatlich aktiven Nutzer/innen auf TikTok bei rund 200 Millionen. Außerdem wurde die App von U.S. News & Reviews auf Platz 2 und im App Store insgesamt auf Platz 4 gewählt.

Damit ist klar, dass es eine ganz neue Generation von Menschen gibt, die sich jetzt mit Bitcoin beschäftigt. Und wenn du mitmachen willst, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür. Aber bevor wir uns damit beschäftigen, wie man mit Bitcoin Geld verdienen kann, werfen wir einen kurzen Blick auf einige seiner wichtigsten Eigenschaften.

Bitcoin hat die richtigen Anreize

Einer der Gründe, warum Bitcoin so wertvoll ist, liegt darin, dass er die richtigen Anreize bietet. Zum einen ist es eine komplett digitale Währung, die keine physische Form hat. Da er nicht gedruckt werden muss, gibt es für niemanden die Möglichkeit, einen begrenzten Vorrat davon zu schaffen. Das macht sie knapper (und damit wertvoller) als traditionelle Währungen wie den Dollar.

Zweitens bedeutet die dezentrale Natur des Bitcoins, dass niemand – nicht einmal die Regierung – die Kontrolle über ihn hat. Das verringert die Wahrscheinlichkeit von großen Preisschwankungen. Auch wenn der Wert des Bitcoins steigen oder fallen kann, wird er immer im Verhältnis zur tatsächlichen Nachfrage nach ihm stehen.

Und nicht zuletzt bedeutet das rasante Innovationstempo im Bitcoin-Ökosystem, dass jeden Tag neue Gewinnchancen auftauchen. Es ist bekannt, dass der Preis von Bitcoin steigt, wenn die Zahl der neuen Produkte und Dienstleistungen, die ihn nutzen, zunimmt. So sind zum Beispiel viele digitale Geldbörsen, die es vorher nicht gab, durch die zunehmende Verbreitung von Bitcoin im letzten Jahr entstanden. Das hat einigen Leuten, die sich die Zeit genommen haben, zu lernen, wie sie diese neuen Produkte in ihr Geschäftsmodell integrieren können, die Türen zum Profit geöffnet.

Die Bitcoin-Blockchain ermöglicht sichere Online-Transaktionen

Eines der Alleinstellungsmerkmale von Bitcoin – und etwas, das ihn für Händler und Unternehmen besonders attraktiv macht – ist, dass er eine Online-Währung bietet, die sowohl sicher als auch transparent ist. Dies ist dank der Blockchain-Technologie möglich, die dem Bitcoin zugrunde liegt. (Für diejenigen unter euch, die damit nicht vertraut sind: Eine Blockchain ist eine dezentralisierte und dauerhafte Aufzeichnung aller Transaktionen, die jemals mit einer bestimmten Währung stattgefunden haben. Sie wurde zunächst für Kryptowährungen entwickelt, aber inzwischen wird die Technologie auch für eine Vielzahl anderer Anwendungen genutzt.

Das Tolle an der Bitcoin-Blockchain ist, dass sie ein verteiltes Hauptbuch ist. Das bedeutet, dass jeder Nutzer im Netzwerk Zugriff auf die gleiche Kopie des Hauptbuchs hat, die ständig aktualisiert wird, wenn neue Blöcke hinzugefügt werden. Da diese Kopie des Hauptbuchs für alle Nutzer/innen zugänglich ist, gibt es keinen Single Point of Failure. Wenn ein Teil des Netzwerks ausfällt oder jemand versucht, eine Sicherheitslücke auszunutzen, bleibt die Integrität des gesamten Hauptbuchs erhalten.

Das ist auch einer der Gründe, warum Bitcoin in der Finanzwelt viel Aufmerksamkeit erregt hat. Namhafte Unternehmen wie JP Morgan Chase haben das Potenzial der Blockchain und des Kryptowährungsmarktes erkannt und beteiligen sich an Projekten in beiden Bereichen. Mehrere große Investmentfonds haben sich ebenfalls an Bitcoin beteiligt, entweder durch direkten Besitz oder durch hoch investierte Fonds wie Fidelity Digital Asset Tracking und Arrow Forest Ltd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert