Bitcoin beherrschen

>Überblick

Bitcoin ist eine der beliebtesten Kryptowährungen und wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine digitale und anonyme Form der Bezahlung. Bitcoin kann sowohl zum Tausch von Werten als auch zur Teilnahme an Transaktionen verwendet werden, wobei der häufigste Anwendungsfall der Online-Kauf und -Verkauf ist. Es gibt eine Vielzahl von Händlern und Verkäufern, die Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren, und jeden Tag springen mehr Unternehmen auf den Zug auf. Wenn du eine ausführlichere Einführung in den Bitcoin suchst, ist dieser Artikel eine gute Grundlage.

Einstieg

Wenn du dich bereits mit dem Internet und den verschiedenen Technologien darin auskennst, sollte die Einrichtung einer Bitcoin-Brieftasche keine große Herausforderung darstellen. Der erste Schritt besteht darin, sicherzustellen, dass du einen Ort hast, an dem du deine Münzen aufbewahren kannst. Du kannst zwar wichtige Daten auf ein Stück Papier schreiben und es an einem sicheren Ort aufbewahren, aber die sicherste und bequemste Art, deine Bitcoins aufzubewahren, ist eine digitale Geldbörse. Digitale Geldbörsen ermöglichen es dir, jederzeit und überall auf dein Geld zuzugreifen. Wenn du bereits Online-Banking nutzt, ist das Kaufen und Verkaufen von Bitcoin dem sehr ähnlich, was du dort bereits machst. Alles, was du brauchst, ist ein Bitcoin-Wallet, um den Überblick über deine Finanzen zu behalten.

Wenn du eine Bitcoin-Brieftasche eingerichtet hast, solltest du zum nächsten Schritt übergehen und lernen, wie du Bitcoin kaufen und verkaufen kannst. Denk daran, dass der erste Schritt auf dem Weg zur Kryptowährung immer darin besteht, die Theorie und Praxis des Kaufs und Verkaufs von Kryptowährungen zu lernen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, in Bitcoin und andere Kryptowährungen zu investieren, wobei die beliebteste über eine Kryptowährungsbörse läuft. Die meisten dieser Börsen ermöglichen es den Nutzern, Bitcoin mit Fiat-Währung (z. B. USD, EUR usw.) zu kaufen. Das mag für Käufer/innen bequem sein, kann aber auch problematisch sein, wenn du dein Geld in Kryptowährung halten willst. Die beste Option für Käufer/innen ist die Inanspruchnahme eines Kryptowährungsumrechnungsdienstes, der deine Fiat-Währung zum aktuellen Kurs in Bitcoin oder eine andere Kryptowährung umwandelt. Es ist auch wichtig, die verschiedenen Steuern zu kennen, die du möglicherweise zahlen musst, wenn du dich für den Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen entscheidest. In den meisten Fällen wirst du mit dem regulären Einkommenssteuersatz besteuert, wobei es einige Ausnahmen gibt, wie z. B. die Kapitalertragssteuer. Die IRS hat einen detaillierten Leitfaden herausgegeben, wie du deine Kryptowährungsgewinne und -verluste nachverfolgen kannst:

  • https:www.irs.govindividualsindicating-stock-trading-activitiesarticle0,,id=189002,00.html
  • https:www.irs.govnewsroomarticle0,,id=189002,00.html
  • https:www.irs.govnewsroomarticle0,,id=189000,00.html
    • Die Blockchain

      Die Blockchain ist die zugrunde liegende Technologie, die Bitcoin berühmt gemacht hat. Sie ist ein verteiltes Buch, das den Besitz von Bitcoin verfolgt. Die Blockchain wurde 2009 zum ersten Mal der Welt vorgestellt, aber das Konzept, ein verteiltes Hauptbuch zu verwenden, um Transaktionen zu verfolgen, geht mindestens bis in die 1970er Jahre zurück.

      Die Blockchain ist im Grunde nur ein riesiges Hauptbuch, in dem jeder Eintrag eine Aktivität (z. B. einen Handel, eine Überweisung, eine Zahlung, eine Banktransaktion, einen Kauf, eine Abstimmung usw.) festhält. Jeder Teilnehmer des Blockchain-Netzwerks hat eine Kopie des Hauptbuchs, so dass alle Nutzer/innen die Aktivitäten leicht nachverfolgen können. Das Hauptbuch wird außerdem gemeinsam genutzt, d.h. jeder kann die darin aufgezeichneten Aktivitäten sehen. Das macht die Blockchain zu einer sicheren und unveränderlichen Informationsquelle. Es ist wichtig zu wissen, dass die Blockchain ein gemeinsames Register ist, d.h. die darin enthaltenen Informationen sind für alle zugänglich. Das ist möglicherweise nicht der Fall, wenn stattdessen eine zentralisierte Datenbank verwendet wird.

      Zusätzliche Überlegungen

      Wenn du eine Bitcoin-Brieftasche eingerichtet hast und bereit bist, Bitcoin zu kaufen und zu verkaufen, gibt es einige zusätzliche Überlegungen, die du berücksichtigen solltest. Erstens: Bewahre niemals Wertgegenstände (z. B. Bargeld, Gold, Silber usw.) in deinem Computer auf. Zweitens: Achte darauf, dass deine E-Mail-Adresse privat ist und niemals an Dritte weitergegeben wird. Wenn du Gmail nutzt, kannst du die meisten Anbieter davon abhalten, dich zu kontaktieren, indem du die Einstellungen in deinem Posteingang so änderst, dass du keine E-Mails von Werbetreibenden und dergleichen erhalten musst. Drittens: Verwende ein sicheres Passwort, das schwer zu erraten ist. Und schließlich solltest du von Zeit zu Zeit eine Sicherungskopie deines Geldbeutels erstellen, entweder physisch oder elektronisch. Ein Backup deiner Wallet bedeutet, dass du eine Sicherungskopie der gesamten Blockchain erstellst, was ein mühsamer Prozess sein kann. Die beste Möglichkeit, um wichtige Daten zu speichern, ist eine spezielle Offline-Wallet, wie z.B. eine Paper-Wallet. Papiergeldbörsen ermöglichen es dir, deine Bitcoins an einem sicheren Ort aufzubewahren und gleichzeitig jederzeit die volle Kontrolle über deine privaten Schlüssel zu behalten. Viele Menschen bewahren ihre Paper Wallets in einem Bankschließfach oder an einem ähnlich sicheren Ort auf. Offline-Geldbörsen sind ideal für Leute, die sich intensiv mit Kryptowährungen beschäftigen wollen, ohne bei Transaktionen Zugang zum Internet zu haben.

      Wenn du all diese Tipps beachtest und sie effektiv anwendest, wirst du die Vorteile des Bitcoin-Besitzes ohne Probleme genießen können. Denk daran: Je mehr du lernst, desto mehr wirst du verstehen und die Kryptowährung und ihr wunderbares Potenzial, die Welt zum Besseren zu verändern, schätzen lernen. Bleib dran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert