Bitcoin-Rechner Euro

Die Welt der Kryptowährungen ist sehr komplex und hat Menschen aus vielen verschiedenen Bereichen des Lebens beeinflusst. Eine der ersten weit verbreiteten und sehr erfolgreichen Kryptowährungen ist Bitcoin. Er wurde 2009 eingeführt und erlangte virtuellen Ruhm, als sich sein Wert zwischen Ende 2017 und Anfang 2018 mehr als verdoppelte. Seitdem hat sich der Bitcoin-Kurs weitgehend auf dem Boden der Tatsachen eingependelt und schwankt um die Marke von 10.000 US-Dollar. Mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 100 Mrd. USD ist Bitcoin derzeit die größte digitale Währung der Welt, gefolgt von seinem Rivalen Ethereum.

Was ist Bitcoin, und wie funktioniert es?

Bitcoin ist der Name sowohl für die Kryptowährung als auch für die Plattform, die auf dem Blockchain-Netzwerk läuft. Bitcoin wurde 2009 eingeführt und ist eine der älteren und etablierteren Kryptowährungen. Wie der Name schon sagt, unterscheidet sich Bitcoin in mehreren Punkten von anderen Kryptowährungen. Zum einen nutzt sie die Peer-to-Peer-Technologie, anstatt wie die meisten anderen Kryptowährungen über einen zentralen Server zu laufen. In gewisser Weise ist Bitcoin wie eine herkömmliche Online-Geldbörse, in der die Nutzer/innen ihre Münzen aufbewahren und BTC-Zahlungen an andere Nutzer/innen vornehmen. Bitcoin unterscheidet sich aber auch in vielen Punkten von einer herkömmlichen Geldbörse. Einer der größten Unterschiede ist die Art und Weise, wie Transaktionen abgewickelt werden. Wenn du herkömmliche Wallets und Online-Zahlungsabwickler nutzt, um Zahlungen zu senden und zu empfangen, musst du in der Regel über einen Dritten gehen, der die Einzahlungen in dein Wallet und die Abhebungen aus deinem Wallet abwickelt. Mit Bitcoin behältst du jederzeit die volle Kontrolle über deine Coins. Mit anderen Worten: Du bist deine eigene Bank. Diese Eigenschaft macht Bitcoin zu einer geeigneten digitalen Währung, da sie eine Inflation verhindert und den Nutzern wirtschaftliche Sicherheit bietet. Erfahre mehr über Bitcoin, indem du seinen Wikipedia-Artikel liest oder dir Videos darüber auf YouTube ansiehst.

Der Aufstieg der Krypto-Weltmeisterschaft

Seit etwa einem Jahr findet ein einzigartiger Wettbewerb zwischen den vier größten Kryptowährungen statt. Alle zwei Wochen wird der Wert aller vier Coins zu Beginn des Wettbewerbs festgelegt und dann wetteifern die Teilnehmer/innen darum, die meisten digitalen Vermögenswerte unter ihnen anzuhäufen. Die vier Führenden am Ende jedes Wettbewerbs werden dann anhand der Marktkapitalisierung ermittelt und diese vier Führenden treten in der ultimativen Krypto-Weltmeisterschaft an.

Im Laufe des Wettbewerbs wurde deutlich, dass keiner der Coins als Tauschmittel gedacht war. Stattdessen sahen die Entwickler der verschiedenen Kryptowährungen sie als Wertaufbewahrungsmittel. Nachdem sich jedoch der Preis jedes Coins zwischen Januar und Oktober 2018 mehr als verzehnfacht hat (mit Ausnahme von Ripple, der sich mehr als verhundertfacht hat), gilt dieses Argument nicht mehr. Heutzutage sind alle vier weltweit führenden Kryptowährungen darauf ausgelegt, als Tauschmittel verwendet zu werden, und dieser Wettbewerb ist ein gutes Beispiel dafür, warum.

Der Fall des Bitcoin-Booms

Im Juni 2017 begann für Bitcoin ein langer, stetiger Abstieg von seinem bisherigen Allzeithoch von fast 20.000 Dollar pro Coin. In den folgenden sechs Monaten fiel der Bitcoin-Preis um mehr als die Hälfte und erreichte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels einen Tiefststand von etwa 7.000 $ pro BTC. Das war zwar ein erheblicher Rückgang, aber er verblasst im Vergleich zu dem schwindelerregenden Rückgang, den andere Kryptowährungen im selben Zeitraum erlebten. Der Preis von Ethereum zum Beispiel fiel von fast 1.500 $ pro Coin zu Beginn des Jahres auf etwa 300 $ pro Coin Anfang Juni, bevor er Mitte November einen lokalen Höchststand von etwa 500 $ erreichte. Natürlich verursachte der Preisverfall von Ethereum und anderen Kryptowährungen viele Probleme für den ohnehin schon angeschlagenen Einzelhandel und den gewerblichen Sektor.

Die wilden Schwankungen auf dem Kryptowährungsmarkt machen ihn als normales Anlage- oder Sparinstrument höchst ungeeignet. Wenn du mit Kryptowährungen Geld verdienen willst, musst du nach Optionen suchen, die nicht wild im Wert schwanken. Die sicherste und stabilste Investition ist der Kauf einer seriösen, hochwertigen Kryptowährung, mit der du reale Waren und Dienstleistungen kaufen kannst. Der auf Ethereum basierende NEXO-Token ist zum Beispiel einer der Marktführer in dieser Hinsicht. Während der Preis von Ethereum stark schwankt, ist das bei den NEXO-Token nicht der Fall. NEXO wird an mehr als einem Dutzend großer Kryptowährungsbörsen gehandelt und gilt als eine der liquidesten Kryptowährungen überhaupt. Sie wird nicht nur häufig gehandelt, sondern auch von den meisten großen Krypto-Gateways als Zahlungsoption unterstützt. Das macht NEXO zu einer der nützlichsten und beliebtesten Kryptowährungen im Einzelhandel und im gewerblichen Bereich.

Was ist Ethereum, und wie funktioniert es?

Ethereum ist eine weitere Kryptowährung, die als Plattform für die Erstellung und den Betrieb dezentraler Anwendungen entstanden ist. Zum Vergleich: Ein herkömmlicher zentralisierter Online-Wallet-Service wird von einem einzigen Unternehmen kontrolliert und fungiert als Vermittler zwischen dem Kunden und den Kryptowährungsbörsen, um die Transaktion zu erleichtern. Bei Ethereum kontrolliert das Unternehmen, das hinter der Wallet steht (in diesem Fall die Ethereum Foundation), das gesamte Netzwerk und alle Nutzerinnen und Nutzer sind gleichberechtigt und haben ein gleiches Mitspracherecht beim Betrieb des Netzwerks. Dieses Maß an Transparenz und Offenheit ist einer der Hauptgründe für die Beliebtheit von Ethereum bei den Liebhabern digitaler Währungen.

Ethereum ermöglicht es den Nutzern, Transaktionen mit derselben digitalen Brieftasche und denselben Anmeldeinformationen durchzuführen, egal wo auf der Welt sie sich befinden. Wenn du zum Beispiel ein Konto bei einer japanischen Kryptobörse hast, kannst du mit deiner Wallet genauso einfach Ether senden und empfangen, wie wenn du an einem Gerät zu Hause eingeloggt bist. Dieser Grad an globaler Zugänglichkeit macht Ethereum zur idealen digitalen Währung für Online-Händler, Einzelhändler und Geschäftsinhaber.

Der Ripple-Effekt

Ripple ist eine weitere Kryptowährung, die in den Jahren 2017 und 2018 massiv an Beliebtheit gewonnen und einen fast gleichwertigen Wert wie andere Kryptowährungen erreicht hat. Mitte letzten Jahres lag der Preis eines einzelnen XRP-Coins bei 0,80 – 1,20 US-Dollar. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels war ein XRP-Coin etwa 0,45 bis 0,70 US-Dollar wert, womit er zu den am stärksten abgewerteten Kryptowährungen gehört. Trotz des massiven Wertverlusts zeigt die Beliebtheit von Ripple bei institutionellen Anlegern und großen Unternehmen keine Anzeichen für ein Nachlassen. Ripple ist derzeit die fünftgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, gefolgt von Bitcoin, Ethereum, Litecoin und schließlich Dogecoin.

Der Grund für die Beliebtheit dieser Kryptowährungen ist, dass sie eine sichere und einfache Möglichkeit bieten, Transaktionen zwischen Unternehmen durchzuführen. Ripples nativer Token – XRP – wird zum Beispiel von allen großen Kryptowährungsbörsen und Wallets unterstützt und ist damit die perfekte Investition für alle, die häufig in den Markt ein- oder aussteigen wollen. XRP ist auch die bevorzugte Kryptowährung vieler der größten Unternehmen der Welt, darunter auch Banken. Das liegt daran, dass XRP den Banken und anderen Finanzunternehmen mehrere Vorteile bietet. Erstens ist die Transaktionsrate von XRP fast 20 Mal schneller als die der meisten anderen Kryptowährungen. Zweitens ist XRP eine kosteneffiziente Option für große Unternehmenstransaktionen, da keine Transaktionsgebühren anfallen. Drittens: Da XRP vollständig dezentralisiert ist, werden regulatorische Probleme vermieden, die auftreten könnten, wenn eine Bank eine einzelne Transaktion mit einem Kunden abwickeln würde.

Die oben genannten Kryptowährungen gehören zu den beliebtesten und bekanntesten Kryptowährungen der Welt. Wie wir festgestellt haben, wurden diese Kryptowährungen alle für bestimmte Anwendungsfälle und Situationen entwickelt. Da sich die Welt der Kryptowährungen jedoch weiterentwickelt, werden ständig neue und potenziell nützliche Kryptowährungen entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert