Bitcoin Rush App

Bitcoin wurde 2009 von einem unbekannten Programmierer oder einer Gruppe von Programmierern, die wir als Satoshi Nakamoto bezeichnen, geschaffen. Seitdem ist die Popularität des Bitcoins rasant gestiegen und hat zu rekordverdächtigen Wertzuwächsen geführt. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über Bitcoin wissen musst, einschließlich seiner Geschichte, wie man ihn kauft und lagert und wie seine Zukunftsaussichten sind. Wir gehen auch auf andere Kryptowährungen wie Ethereum, Litecoin und Ripple sowie auf die vielen verschiedenen Arten von Wallets ein, die es gibt.

Geschichte von Bitcoin

Bitcoin kann bis ins Jahr 2009 zurückverfolgt werden, als er der Welt zum ersten Mal als „unbekannte“ Softwareanwendung namens „Distributed Ledger“ vorgestellt wurde. Er wurde zunächst als Open-Source-Software veröffentlicht, was bedeutet, dass jeder auf den Code zugreifen und zu seiner Entwicklung beitragen kann. Das Open-Source-Modell war für Satoshi Nakamoto von entscheidender Bedeutung, da es mehr Menschen die Möglichkeit gab, zur Zukunft von Bitcoin beizutragen und sie mitzugestalten. Seitdem erfreut sich die Kryptowährung immer größerer Beliebtheit, da sie zunehmend von der breiten Masse angenommen wird und die Aussichten für den Markt insgesamt positiv sind.

Wie kann man Bitcoin kaufen und lagern?

Wenn du Bitcoin kaufen und lagern willst, musst du dich zunächst entscheiden, in welche Art von Bitcoin du investieren möchtest. Willst du Bitcoin direkt an der Quelle kaufen, oder willst du warten, bis sie an einer Kryptowährungsbörse ge- und verkauft werden? Jede Methode hat ihre Vor- und Nachteile, also musst du entscheiden, womit du dich am wohlsten fühlst. Wenn du dich dafür entscheidest, Bitcoin direkt an der Quelle zu kaufen, musst du dies an einer Börse tun, die Fiatwährungen (hauptsächlich US-Dollar) unterstützt, da direkte Verkäufe zwischen Käufern und Verkäufern normalerweise in bar abgewickelt werden. Eine andere Möglichkeit ist die Nutzung eines Bitcoin-Automaten, der bequeme und anonyme Käufe ermöglicht, ohne dass du den langwierigen Registrierungsprozess einer Kryptowährungsbörse durchlaufen musst.

Kryptowährungen vs. Fiat-Währung

So, du hast dich entschieden, Bitcoin zu kaufen. Deine erste Aufgabe ist es, die Transaktion auf einer Kryptowährungsbörse zu verifizieren, die du dir ausgesucht hast, um damit Geschäfte zu machen. Dann musst du deine Bitcoin in eine Geldbörse verschieben, die offline und fern von allen digitalen Aufzeichnungen aufbewahrt wird. Es wird dringend empfohlen, eine Hardware-Wallet zu verwenden, um dein Vermögen zu speichern, denn wenn du einen normalen Computer für Bitcoin-Transaktionen verwendest, besteht die Gefahr, dass dein Konto gehackt wird. Hardware-Wallets sind außerdem sicherer, da sie eine zusätzliche Sicherheitsebene haben, die verhindert, dass Hacker Zugang zu deinem Geld bekommen. Vor allem sind die Hardware-Wallets extrem widerstandsfähig gegen Blockchain-basierte Angriffe, die versuchen, dich zur Herausgabe deiner privaten Schlüssel zu verleiten. Diese Art von Angriffen nimmt zu, da sich die Technologie weiterentwickelt und immer mehr Menschen erkennen, welche negativen Auswirkungen die Anonymität auf die Sicherheit hat. Sobald du deinen Bitcoin in ein sicheres Wallet verschoben hast, kannst du sicher sein, dass dein Geld sicher ist und du kannst anfangen, dein Wallet zu vergrößern.

Der Aufstieg von Bitcoin

In den letzten fünf Jahren ist der Preis von Bitcoin von etwa 12 Dollar auf 1000 Dollar pro Coin gestiegen. Der Bitcoin hat einen kometenhaften Aufstieg hingelegt und steht derzeit auf Platz 8 der größten Kryptowährungen, gemessen am Marktwert, nur hinter Ethereum, Litecoin, Ripple, Dash, Monacoin, Bitcoin Cash und Ethereum Classic. Dieser Preisanstieg ist größtenteils auf die Regulierung von Kryptowährungen zurückzuführen. Diejenigen, die die Kryptowährung früh kauften und lagerten, sahen den Wert ihrer Investition steigen, als immer mehr Menschen das Potenzial der Blockchain-Technologie erkannten. Genauer gesagt wurde die Hausse 2017 durch Spekulationen und eine steigende Nachfrage angeheizt, als die Welt auf die Technologie aufmerksam wurde, die die Art und Weise, wie wir handeln und Geschäfte abwickeln, verändern würde. Die Nachfrage nach Zugang zu diesen neuartigen Finanzinstrumenten erreichte Ende 2017 und Anfang 2018 einen Höhepunkt, was zu einem Liquiditätsmangel auf dem Markt führte. In der Folge kam es zur Kryptowährungs-Baisse 2018-19 und der Wert der Kryptowährung sank um über 90 % gegenüber dem US-Dollar.

Die Zukunft von Bitcoin

Auch wenn die Zukunft von Bitcoin im Moment düster aussieht, weil der Marktwert insgesamt sinkt und die Baisse den Markt weiter belastet, gilt er immer noch als eine der sichersten Möglichkeiten, Werte zu speichern und zu handeln. Ihre Beliebtheit als Absicherung gegen die Entwertung durch die Zentralbanken und die finanzielle Volatilität macht die Kryptowährung zu einem einzigartigen Wertaufbewahrungsmittel. Sie wird auch als tägliches Handelsinvestment und als langfristiger Wertaufbewahrer genutzt, was zu einem ziemlich differenzierten Investitionsansatz führt. Außerdem könnte die bevorstehende Halbierung im Mai 2020 den Preis von Bitcoin weiter in die Höhe treiben. Die Halbierung ist ein Prozess, bei dem die Blockgröße des Netzwerks verringert wird – und damit die Menge an neuen Bitcoin, die pro Monat erzeugt wird, erhöht wird. Dies wird dazu führen, dass der Wert aller bestehenden Bitcoin (und anderer Kryptowährungen) aufgrund der erhöhten Nachfrage steigt, da größere Mengen an Währung ausgegeben werden.

Wann wird der Preis von Bitcoin wieder steigen?

Auch wenn die Zukunft von Bitcoin im Moment düster aussieht, gibt es dennoch fundamentale Gründe, warum sein Preis in Zukunft steigen könnte. Der erste und offensichtlichste Grund ist das Interesse an Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie im Allgemeinen. Der zweite Grund ist das begrenzte Angebot an Kryptowährungen, das den Preis weiter in die Höhe treiben wird, wenn mehr Menschen sie kaufen wollen. Und schließlich gibt es Spekulationen, dass die Halbierung der Bitcoin-Blöcke im Mai 2020 den Preis von Bitcoin gegenüber dem US-Dollar steigen lassen wird. Was sind deine Gedanken zu Bitcoin? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert