Shiny Flakes Bitcoins

Wenn du auf der Suche nach einer Möglichkeit bist, leichtes Geld zu verdienen, hast du wahrscheinlich schon einmal überlegt, dein Glück beim Mining von Bitcoins zu versuchen. Beim Mining geht es darum, komplexe mathematische Probleme zu lösen, um dafür eine Belohnung in Form von Bitcoins zu erhalten (mit denen du dann online Waren und Dienstleistungen kaufen kannst). Der Gedanke, schnell reich zu werden, mag zwar verlockend klingen, aber es kann eine Menge Aufwand bedeuten, um anzufangen und sicherzustellen, dass du einen Gewinn erzielst – ganz zu schweigen von der Hard- und Software, die du für die Arbeit brauchst.

Die Schattenseiten

Selbst wenn du alles richtig machst, ist das Mining von Bitcoins ein schwieriger Prozess, der spezielle Hardware und Software erfordert. Das bedeutet auch, dass du viel darüber lernen musst, wie du die Ressourcen deines Computers effektiv verwaltest, um sicherzustellen, dass du das Beste aus ihm herausholst – ganz zu schweigen von dem Aufwand, der nötig ist, um mit den sich ständig ändernden Mining-Algorithmen Schritt zu halten, die diesen Prozess antreiben. Ganz zu schweigen von den Kosten – sowohl in Bezug auf Geld als auch auf Rechenleistung -, die du in Kauf nehmen musst, wenn du in das Mining einsteigen willst. Die gute Nachricht ist, dass du nur einen Laptop oder Desktop-Computer brauchst, um loszulegen. Es gibt auch die Möglichkeit, ein Mining-Rig zu kaufen, das alle notwendigen Komponenten enthält, die du brauchst, um loszulegen.

Ein weiterer Nachteil des Minings ist die spezielle Hard- und Software, die du kaufen musst, um das Beste daraus zu machen. Es ist zwar einfach, die nötige Software herunterzuladen und eine Wallet einzurichten – egal, welchen Computer du hast – aber bei der Hardware sieht es anders aus. Du brauchst eine spezielle Grafikkarte für jeden Bildschirm deines Computers und eine Software, mit der du das alles verwalten kannst (z. B. den GPU Manager). Wenn du dir überlegst, wie viele Computer und Komponenten du brauchst, um einfach nur Bitcoins zu schürfen, wird klar, warum so wenige Leute in dieses Feld einsteigen – ganz zu schweigen davon, wie schwierig und teuer der Einstieg ist (ganz zu schweigen von der Zeit, die es braucht).

Die Vorteile

Wenn du nach einer Möglichkeit suchst, schnelles Geld zu verdienen, gibt es einen einfacheren Weg als das Mining von Bitcoins. Bitcoins zu verdienen, indem du einfach Dateien online teilst, nennt man File Gifting. Alles, was du dafür brauchst, ist ein Dropbox-Konto und das Wissen, wie man Dateien online teilt – du brauchst keine spezielle Hardware oder Software. Als Gegenleistung für das Teilen einer Datei erhältst du Bitcoins (die dann in eine Fiat-Währung umgewandelt werden, die du verwenden kannst). Das hört sich vielleicht nicht nach einem lukrativen Geschäft an, aber Tatsache ist, dass du einfach anfangen kannst, indem du auf Seiten wie Letitbit oder Myndwire nach einem Objekt suchst, das geteilt werden muss – oder sogar Dateien über Social Media Plattformen wie Facebook an Freunde schickst.

Langfristig gesehen liegen die Vorteile des Bitcoin-Minings auf der Hand. Es handelt sich um ein sich ständig weiterentwickelndes Feld, in dem täglich neue Techniken, Technologien und Geschäftsmodelle entwickelt werden – und mit jeder neuen Entwicklung wird das Potenzial für noch größere Gewinne deutlicher. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sich so viele Einzelpersonen und Unternehmen zu diesem Bereich hingezogen fühlen – es gibt immer das Versprechen auf leichtes Geld und große Belohnungen für diejenigen, die sich die Zeit nehmen, zu lernen und ihre eigenen Erfolgsstrategien zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert