Wann werden alle Bitcoins gemined

Der Preis von Bitcoins schwankt stark, was es für die meisten Menschen schwierig macht, in sie zu investieren. Zu wissen, wann man mit einer Auszahlung rechnen kann, ist praktisch unmöglich. Als Marktführer im Bereich der Blockchain-Technologie beobachten wir das Bitcoin-Netzwerk ständig, um mit allen Entwicklungen Schritt zu halten & Trends in dieser sich ständig verändernden Welt der Kryptowährungen. Hier ist ein kurzer Überblick darüber, was heute in der Bitcoin-Welt passiert, gefolgt von einer Frage-und-Antwort-Runde mit einem Bitcoin-Experten.

>

Warum sind Bitcoins so beliebt?

Wenn du die Nachrichten verfolgst, wirst du wissen, dass Bitcoin im letzten Jahr viel im Rampenlicht stand, und das aus gutem Grund. Am Anfang war es eine Möglichkeit für die Menschen, etwas zusätzliches Geld zu bekommen, weil sie dachten, dass der Wert von Bitcoin steigen würde. Jetzt, wo sich der Markt auf die Tatsache eingestellt hat, dass Bitcoins (zumindest vorerst) nicht mehr wegzudenken sind, suchen die Investoren nach dem nächsten großen Ding. Kurz gesagt, es gibt mehrere Gründe, warum du in Betracht ziehen solltest, Bitcoin zu kaufen, zu halten oder einfach zu handeln:

1. Extrem niedrige Handelsvolumina

Es ist selten, dass wir auf irgendeinem Markt so niedrige Volumina sehen, schon gar nicht auf dem notorisch volatilen Markt für Kryptowährungen. Schau dir zum Beispiel diese beiden Candlestick-Grafiken an, die das geringe Handelsvolumen der letzten 24 Stunden zeigen:

Bitcoin Candlestick Chart: 4 Hours

Bitcoin Candlestick Chart: 24 Hours

Es ist sicher, dass das niedrige 24-Stunden-Volumen mehr damit zu tun hat, dass die Leute Angst haben, dass der Bitcoin-Preis fällt, als dass sie daran interessiert sind, ihn zu kaufen. Selbst auf seinem Höchststand hat Bitcoin immer noch eine relativ kleine Marktkapitalisierung im Vergleich zu einigen seiner Konkurrenten. Ripple (XRP), die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, ist zum Beispiel nur etwa ein Viertel dessen wert, was Bitcoin derzeit wert ist. Das ist keineswegs eine Verurteilung von Ripple als Kryptowährung oder Münze im Allgemeinen; es zeigt nur, wie klein der Bitcoin-Markt im Vergleich zu anderen ist. Wenn du auf der Suche nach einer kurzfristigen Anlagemöglichkeit bist, solltest du dir einige der anderen Münzen oder Token ansehen, die auf dem Markt erhältlich sind.

2. Begrenztes Angebot

Bitcoins werden auf einem speziellen Konto, dem sogenannten Bitcoin-Wallet, angelegt und aufbewahrt. Diese Wallets müssen eine bestimmte Menge an Bitcoins enthalten (derzeit gibt es 12.521.058 BTC) und neue Bitcoins (derzeit werden etwa 6.000 Dollar pro Tag generiert) werden ihnen bei Transaktionen hinzugefügt. Wenn die Gesamtzahl der existierenden Bitcoins einen bestimmten Schwellenwert erreicht, verlangsamt sich die Generierungsrate, da immer mehr Menschen um den begrenzten Vorrat an Bitcoins konkurrieren. Das ist vergleichbar mit einem Goldrausch, bei dem jeder etwas von dem begrenzten Goldvorrat abhaben will; so ist es auch bei Bitcoin. Jedes Mal, wenn jemand eine Kryptowährung kauft oder verkauft, wettet er im Grunde darauf, dass der Preis aufgrund dieser künstlichen Verknappung steigt (Verkäufer) oder fällt (Käufer). Das ist keine faire Wette für den Käufer, denn der Wert wird unweigerlich sinken, wenn das Angebot eines Artikels begrenzt ist.

3. weltweite Akzeptanz

Die Zahl der Menschen, die Bitcoins auf der ganzen Welt nutzen, wächst ständig. Immer mehr Menschen erkennen die vielen Vorteile, die der Besitz und die Nutzung von Kryptowährungen mit sich bringen. Wie bei jeder anderen neuen oder aufstrebenden Technologie ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass die Menschen etwas nutzen, das sie kennen und verstehen. Je mehr Menschen Bitcoin nutzen und verstehen, desto mehr Menschen sind daran interessiert, ihn zu kaufen, und desto höher wird sein Wert. Viele bekannte Unternehmen wie Bitpay und Coinbase haben Niederlassungen im Ausland (vor allem in Europa) eröffnet, um den Handel und die Akzeptanz von Bitcoin international zu erleichtern. Dies wird zweifellos zu einem noch größeren Anstieg der Popularität von Bitcoin und anderen Kryptowährungen führen.

4. Wachsende Akzeptanz bei Einzelhändlern

Bitcoins sind bei Einzelhändlern als Zahlungsmittel sehr beliebt. Vor allem bei prominenten Bitcoin-Händlern wie Bitpay und Coinbase ist die Zahl der Einzelhändler gestiegen, die Kryptowährungen als Zahlungsmittel für ihre Waren und Dienstleistungen akzeptieren oder anbieten. Manchmal bündeln diese Einzelhändler ihre Einkäufe sogar in Form einer Geschenkkarte für die Kryptowährung der Wahl des Kunden. Dieser Trend ist eindeutig eine Anerkennung für die Beliebtheit von Bitcoin als Mittel für Online-Einkäufe sowie für seinen Status als sichere und einfach zu verwendende Zahlungsmethode.

Die Vor- und Nachteile einer Investition in Bitcoin

Einer der größten Vorteile einer Investition in Bitcoin ist, dass du schnell viel Geld verdienen kannst. Einer der Nachteile einer Investition in Bitcoin ist jedoch, dass du im Grunde genommen auf einen steigenden Kurs wettest. Wie wir bei anderen beliebten Kryptowährungen wie Dash, Ether und Litecoin gesehen haben, kann der Wert von Bitcoin sehr schnell steigen und fallen – und zwar unvorhersehbar. Um das Risiko zu minimieren, solltest du dich mit kurzfristigen Investitionen in andere Kryptowährungen etwas absichern. Alternativ könntest du dein Glück beim Daytrading versuchen. Daytrading mit Kryptowährungen ist sehr riskant und du kannst viel Geld verlieren. Investiere nur in Kryptowährungen, wenn du bereit bist, alles zu verlieren. Denk daran: Handel ist riskant. Es ist eine gute Idee, ein wenig Geld zu nehmen, das du dir leisten kannst zu verlieren, und mit einigen zuverlässigen Brokern zu spielen, die Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren. Informiere dich vorher und finde heraus, welche Broker die beste Erfolgsbilanz für deine spezielle Währung haben. Denk daran: Nicht alle Broker sind gleich. Einige sind besser als andere, wenn es um Service und Wissen geht, also recherchiere und triff dich mit so vielen Vertretern der verschiedenen Broker wie möglich, um ein Gefühl für ihre Persönlichkeit und ihr persönliches Auftreten zu bekommen. Das wird einen großen Unterschied in deiner Gesamterfahrung machen. Es ist auch wichtig, einen Broker zu finden, der einen guten Ruf hat und von einer unabhängigen Stelle wie der CFTC (Commodity Futures Trading Commission in den USA) reguliert wird. Und schließlich solltest du online seriöse Bewertungen von Personen lesen, die den Dienst bereits genutzt haben, oder eine kostenlose Testversion bestellen, damit du dich persönlich von der Funktionsweise des Dienstes überzeugen kannst, bevor du dich langfristig an ihn bindest. In der Welt der Kryptowährungen ist nichts garantiert und du solltest alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen treffen, um dich und deine Investitionen zu schützen. Denk einfach daran: Du kannst nicht verlieren, was du nicht hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert