Wie lange dauert es, Bitcoin zu überweisen

Wenn du neu bei Bitcoin bist, weißt du vielleicht nicht, wie schnell oder wie langsam es sein kann, Geld mit der digitalen Währung zu transferieren. Keine Angst – wir haben alles für dich! Hier sind die aktuellsten Schätzungen, wann du mit dem Bitcoin-Handel rechnen kannst und wie viel er dich kosten wird.

Anmeldung für kostenlose Bitcoin-Wallets

Bevor du deine Bitcoin-Reise beginnst, ist es wichtig, deine digitale Geldbörse zu sichern. Es gibt verschiedene Arten von Wallets, und eines der beliebtesten ist das kostenlose Bitcoin-Wallet. Die Nutzung ist kostenlos, aber es kann schwierig sein, sie sicher zu nutzen. Zum Glück haben wir eine Lösung für dich! Hier erfährst du, wie du sicher mit Bitcoin einsteigen kannst (und wie viel es dich kostet).

>

Zuerst musst du eine vertrauenswürdige Website wie blockchain.info besuchen, um dich für eine kostenlose Bitcoin-Wallet zu registrieren. Alles, was du brauchst, ist ein sicheres Passwort, um auf dein Wallet zuzugreifen. Sobald du auf der Website bist, klickst du auf die Schaltfläche „Wallet erstellen“, um loszulegen. Dann wirst du durch den Prozess der Erstellung einer starken Bitcoin-Wallet-Passphrase geführt. Mit dieser Phrase kannst du auf dein Wallet zugreifen, wenn du Geld überweisen oder mit Bitcoin einkaufen möchtest.

Schätzung der Transaktionsgebühr

Ein weiterer Punkt, den du beachten solltest, ist die Transaktionsgebühr, also der Betrag, den du für eine Bitcoin-Transaktion zahlen musst. Sie kann variieren, liegt aber normalerweise bei 0,25 %. Wenn du häufig Transaktionen durchführst, kann sich diese Gebühr schnell summieren. Zum Glück gibt es einen einfachen Trick, um die Höhe der Transaktionsgebühr abzuschätzen, bevor du die Zahlung vornimmst. Mit diesem praktischen Tool auf blockchain.info kannst du die Transaktionsgebühr sofort abschätzen, bevor du die Zahlung vornimmst. In den meisten Fällen weißt du schon, wie viel du zahlen musst, bevor du mit der Zahlung beginnst. Wenn du kurz im Kopf rechnest, kannst du auch eine ungefähre Schätzung abgeben, wie viel Geld du für die Transaktion brauchst. Denke daran, dass du nicht verpflichtet bist, diesen Dienst zu nutzen – du kannst jederzeit einen anderen, kostenlosen Wallet-Dienst nutzen, wenn du das möchtest.

Empfang von Bitcoin

Eines der besten Dinge an Bitcoin ist, wie einfach es ist, die digitale Währung zu erhalten. Dank Diensten wie Coinbase ist es jetzt möglich, Bitcoin mit einer Vielzahl von Finanzinstrumenten zu kaufen und zu verkaufen. Wenn du in den Vereinigten Staaten lebst, kannst du sogar ein Bankkonto benutzen, um dein Geld zu erhalten. Damit ist der Erwerb von Bitcoin jetzt viel einfacher und zugänglicher als je zuvor. Warum solltest du bei all den Vorteilen, die der Besitz von Bitcoin mit sich bringt, auf einen schwierigen Prozess warten, um loszulegen?

Weil du manchmal keinen Zugang zu einer Wallet hast oder besonders vorsichtig sein willst, wie du dein Geld ausgibst, ist es ratsam, Zahlungen in Fiat-Währung (oder einer anderen digitalen Währung) statt in Bitcoin zu erhalten. So stellst du sicher, dass du keinen unerwarteten Währungsschwankungen ausgesetzt bist, wenn du einen Kauf mit Bitcoin tätigst. Und wenn du jemals in die unglückliche Situation kommst, dass der Wert von Bitcoin sinkt, kannst du ihn ganz einfach gegen Fiat-Währung oder eine andere digitale Währung zurückverkaufen.

Bitcoin verkaufen

Wie bereits erwähnt, kann es sein, dass du deinen Bitcoin verkaufen möchtest. Wie jeder andere Vermögenswert auch, kann der Preis von Bitcoin stark schwanken. Wenn du dich von Bitcoin trennen willst, kannst du Dienste wie ShapeShift nutzen, um mit deinen Bitcoin ganz einfach andere digitale Währungen oder Rohstoffe zu kaufen. Du musst dich nicht darum kümmern, eine andere Kryptowährung auf einer fremden Website zu speichern oder eine Kryptowährung in eine andere zu tauschen. Alles, was du dafür brauchst, ist das Passwort für deine Wallet – also auch hier: sicher und einfach!

Handel mit Bitcoin

Du musst Bitcoin zwar nicht besitzen, um damit zu handeln, aber es ist immer noch eine der beliebtesten Arten, die Währung zu handeln. Dank Diensten wie SimpleSwap und XMX sind Broker auf der ganzen Welt jetzt in der Lage, Finanzprodukte rund um den Bitcoin anzubieten. So können Einzelpersonen die Kryptowährung ganz einfach kaufen und verkaufen, ohne jemals ein Maklerkonto einrichten oder direkt gegen den Bitcoin-Kurs handeln zu müssen.

Wenn du in die Welt des Bitcoin-Handels einsteigen willst, solltest du dich vorher gut informieren. Wie bei jeder anderen Form der Investition oder des Handels gilt: Je mehr du weißt, desto besser. Bitcoin ist eine stark regulierte Branche und daher gibt es einige Dinge, die du beachten musst, bevor du Geld in die Bitcoin-Branche investierst. Erstens: Stelle sicher, dass du eine vertrauenswürdige Quelle für die Bestellung und den Empfang von Bitcoin nutzt. Zweitens solltest du sicherstellen, dass du ein sicheres Wallet benutzt, um dein Geld zu speichern. Drittens solltest du nur mit anderen Händlern handeln, die eine nachgewiesene Erfolgsbilanz haben und sich an die Regeln und Vorschriften halten, die von den für die Regulierung des Kryptowährungsmarktes zuständigen Behörden aufgestellt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert