Wie man Bitcoins verdient

Bitcoins sind eine der beliebtesten und zugänglichsten Kryptowährungen, und das aus gutem Grund. Du kommst nicht nur in den Genuss der Vorteile einer digitalen Währung, ohne deine physischen Dollars gegen digitale Dollars eintauschen zu müssen (wie bei einer traditionellen Bank), sondern du kannst auch mehr Geld verdienen, indem du sie einfach hältst.

>

In jedem Fall ist es wichtig zu verstehen, wie Bitcoins generiert werden und wie du mit ihnen Geld verdienen kannst. Hier stellen wir dir einige der einfachsten Möglichkeiten vor, wie du dir von zu Hause aus ein paar Dollar dazuverdienen kannst. 

1. Wirf einen Blick auf die besten Wege, Bitcoins zu verdienen

Eine der einfachsten Möglichkeiten, Bitcoins zu verdienen, ist mit einer einfachen Umfrageseite wie Survey Junkie. Melde dich einfach an, fülle ein paar kurze Umfragen aus und schon verdienst du kleine Bitcoin-Beträge, die sich schnell summieren. Du kannst sogar ab und zu für Umfragen bezahlt werden!

>

Das Schöne an dieser Herangehensweise ist, dass du viele einfache Aufgaben finden kannst, die dich nicht mehr als ein paar Minuten am Stück in Anspruch nehmen. Du kannst diesen Ansatz flexibel in deinen Lebensplan einbauen – egal, ob du Vollzeitstudent bist, Elternteil oder einfach nur ein bisschen Geld nebenbei verdienen willst.

2. Starte eine Bitcoin Affiliate Marketing-Kampagne

Wenn du ein kreativer Typ bist, könntest du einen Blog starten, der sich mit Inhalten rund um Kryptowährungen beschäftigt. Damit kannst du nicht nur mit kryptowährungsbezogenen Inhalten (wie diesem Artikel!) Geld verdienen, sondern auch dein Publikum vergrößern, indem du für andere Unternehmen und Produkte wirbst, die mit Kryptowährungen zu tun haben.

Wenn du deinen Blog mit den richtigen Inhalten beginnst, wirst du bei deinem Publikum schnell an Glaubwürdigkeit gewinnen. Wenn du glaubwürdig bist, kannst du dich dem Affiliate Marketing zuwenden. Auf diese Weise kannst du ein passives Einkommen mit einer Marke oder einem Produkt erzielen, um das du dich nie kümmern musst, ohne dass du ein eigenes Geschäft betreiben musst.

3. Starte eine Bitcoin-Notar-Affiliate-Marketing-Kampagne

Dieser Ansatz ähnelt dem vorherigen, aber anstatt dich auf Kryptowährungen zu konzentrieren, wirbst du für Marken und Produkte, die mit dem Notariat verbunden sind. Einfach ausgedrückt ist der Notar die Gruppe von Menschen, die Dokumente beglaubigen (wie Urkunden, Titel und andere rechtliche Dokumente). Du erbringst eine Dienstleistung, indem du Dokumente beglaubigst und dafür bezahlt wirst.

Eine Affiliate-Marketing-Kampagne für Notare zu starten, ist ziemlich einfach. Du musst dir lediglich eine staatliche Lizenz besorgen (wenn du in den USA lebst) und dann einfach Werbung machen und die Beglaubigung von Anträgen übernehmen. Du kannst eine Plattform wie LegalNotary nutzen, um schnell und mühelos loszulegen.

4. Starte eine Mobile App Affiliate Marketing-Kampagne

Wenn du ein kreativer Typ bist, solltest du in Erwägung ziehen, eine mobile App zu entwickeln, die mit Kryptowährungen interagiert. Damit kannst du nicht nur mit kryptowährungsbezogenen Inhalten (wie diesem Artikel!) Geld verdienen, sondern auch ein Publikum über ein Freemium-Modell gewinnen – das heißt, du kannst den Nutzern bestimmte Funktionen oder Stufen in Rechnung stellen. Im Gegenzug für die Nutzung deiner App können die Nutzer Kryptowährung verdienen.

Eine Affiliate-Marketing-Kampagne für mobile Apps zu starten, ist ganz einfach. Du brauchst nur ein Entwickler-Kit für iOS oder Android und musst dann eine Währungsumtauschfunktion in deiner App einrichten. Für Android kannst du das offizielle Währungsumrechnungstool von Google verwenden, um deinen eigenen Währungsumtausch einzurichten. Für iOS musst du Apples eigene Entwicklertools verwenden, um eine ähnliche Funktion zu erstellen.

5. Starte einen Cloud Mining Pool

Wenn du technisch versiert bist, solltest du in Erwägung ziehen, einen Bitcoin-Cloud-Mining-Pool zu gründen. In einem Bitcoin-Cloud-Mining-Pool vermieten die Teilnehmer ihre Rechenleistung, um Bitcoins zu schürfen. Als Gegenleistung für die Bereitstellung ihrer Computerressourcen werden die Teilnehmer mit Bitcoins bezahlt.

Abhängig davon, wie viele Bitcoins du schürfen willst, musst du entscheiden, wie viel Rechenleistung du bereit bist, zu vermieten. Wenn du zum Beispiel 1 BTC minen willst, brauchst du nur 1 GigaHash zu mieten (etwa so viel Rechenleistung wie ein kleiner Durchschnittscomputer).

Da der Preis für einen Bitcoin fast 20.000 Dollar beträgt und seine Popularität rasant steigt, wollen immer mehr Menschen mitmischen. Egal, ob du dir ein paar Dollar dazuverdienen oder sogar einen Gewinn erzielen willst, es gibt viele Möglichkeiten, Bitcoins zu verdienen. Wenn du mehr erfahren möchtest, kannst du die offizielle Bitcoin-Website besuchen, um die Grundlagen zu erkunden, oder einen hilfreichen PDF-Leitfaden durchlesen, um loszulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert